4. Abendmusik

Tänzerinnen (Foto: Phil Wenger)

Ein Programm spezieller Art erwartet Sie an diesem Konzert. Zwei Tänzerinnen beleben den Kirchenraum und seine liturgischen Orte. Die Organistin spielt sowohl Tanzmusik von der Renaissance bis in die Neuzeit als auch Kirchenmusik.
Caroline Marti,

Tanz-Orgel-Tanz

Kristina Wirth (*1990 in Solothurn) absolvierte 2014/15 das Dance Intensive an der Tanzfabrik Berlin. Zwischen 2016 und 2018 studierte sie zeitgenössischen Tanz an der TIP (Freiburg/DE) mit den Schwerpunkten Improvisation, Kreation und Performance. Seit 2018 lebt Kristina in Bern, wo sie als freiberufliche Tänzerin und als Bewegungs- und Zirkuslehrerin arbeitet. Wirth ist Mitbegründerin von Projekt Fatal, einem Kollektiv für zeitgenössischen Tanz und Performance mit Sitz in Bern. Mit Projekt Fatal realisiert sie die Tanzstücke run. (2018), geits? (2019), Walter Weiss (2019) und Patricia Andrea (2020). Zwischen 2019 und 2022 tritt sie im Domino Race von Kollektiv F auf, 2020 in Lauschen von Anja Gysin. Derzeit arbeitet sie in Zusammenarbeit mit Tanzschaffenden aus Freiburg i.Br. Ihre letzte Kreation Friction wurde auf dem Beta Stage Festival (2022) präsentiert.

Meret Rufener (*1989 in Wattenwil) ist Tänzerin, Choreografin und Physiotherapeutin. 2016 schloss sie ihre Ausbildung zur Tänzerin an der Schule für Tanz, Improvisation und Performance (TIP) in Freiburg/DE ab und arbeitet seither als freiberufliche Tanzschaffende in der Schweiz und in Deutschland. 2016 gründete sie mit Sarah Herr aus Mannheim das 5elefants Tanzkollektiv, mit dem sie zahlreiche Stücke für Jung und Alt kreierte. Zusätzlich zu dieser Arbeit produzierte und performte Meret in Zusammenarbeit mit anderen Künstler:innen, darunter Domino Race des Kollektivs F (2019–2022), zungeropsi (2020) und chopfchino (2022) mit Myriam Enters. Aktuell steht sie in drunter & drüber des Kollektivs Rapilento auf der Bühne, ein Tanzstück für Kinder ab 6 Jahren. Sie unterrichtet Partnering, Acro-Yoga und Lindy Hop.

Im Programm «Tanz-Orgel-Tanz» erklingen in den Orgelwerken von Clérambault, Alain und Storace Tänze, während zu Bachs Taufchoral «Christ, unser Herr zum Jordan kam» und Pärts «Spiegel im Spiegel» die Tänzerinnen zu Kirchenmusik tanzen. Dabei spielen sie mit dem Kirchenraum und seinen liturgischen Orten.

Sonntag, 28. August 2022, 17 Uhr
Reformierte Kirche Münsingen

Kollekte
Bereitgestellt: 04.07.2022     Besuche: 5 heute, 87 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch