Gottesbilder in der Kunst verschoben auf Mai und Juni 2021

Fenster der Taufkapelle Audincout <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Markus&nbsp;Z&uuml;rcher)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-muensingen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>45</div><div class='bid' style='display:none;'>3105</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

An drei Abenden befassen wir uns dieses Jahr in der Erwachsenenbildung mit den Gottesbildern in der Kunst. Nach dem das biblische Bilderverbot jegliche Darstellung des einen unsichtbaren Gottes verboten hatte, tauchen doch immer wieder mehr oder weniger versteckte Bilder auf. Wir wollen sie entdecken und fragen, was uns geprägt hat.

Diese Vortragsreihe müssen wir auf Mai/Juni 2021 verschieben.

Die drei Abende haben folgende Themen:
Markus Zürcher,
Donnerstag, 20. Mai 2021, 19.30 Uhr, Kirchgemeindehaus
Gottesbilder in der modernen Kunst
Versteckte religiöse Botschaften in Bildern des 19. und 20. Jahrhunderts
Referent: Prof. Dr. Johannes Stückelberger

Donnerstag, 27. Mai 2021, 19.30 Uhr, Kirchgemeindehaus
Götterbilder - Bilderverbot - Gottes Bild
Das wechselhafte Verhältnis der jüdisch-christlichen Religion zur Kunst
Referent: Dr. Urs Winter

Donnerstag, 3. Juni 2021, 19.30 Uhr, Kirchgemeindehaus
Prägende Gottesbilder
Über die Wirkung von (Kinder)bibeln auf unser Gottesbild
Referentin: Katharina Wagner


Weitere Informationen zu den Vorträgen steht in den Flyern zu den einzelnen Abenden.

Bereitgestellt: 30.09.2020     Besuche: 82 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch