Rückblick – FlikFlak Gschichte-Wuche Münsingen 2019

Foto FlikFlak 2019<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-muensingen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>333</div><div class='bid' style='display:none;'>2599</div><div class='usr' style='display:none;'>110</div>


Von Montag, 11. bis Freitag, 15. März 2019,
jeweils von 18.30 bis 19.00 Uhr fand im Kirchgemeindehaus Münsingen wieder die FlikFlak Gschichte-Wuche statt – mit Christof Fankhauser und Team zum Thema «Uf der heisse Spur».


Mark Lauper,
Grad an fünf Abenden (11. bis 15. März) begaben sich insgesamt 128 Kinder und 85 Erwachsene auf die heisse Spur und das unter der Leitung des versierten Musikers Christof Fankhauser zusammen mit dem FlikFlak-Team Münsingen. Dazu gehören Martina Lüthi, Annegret Batt, Johanna Knutti Rutishauser, Marianne Wahlen und Pfr. Mark Lauper. Sie alle immer unterwegs im Lichte einer biblischen Geschichte. Dabei ging’s ums Suchen und Finden, ums (Zu)hören, ums (Hin)sehen, ums (Zu)packen sowie ums Riechen. Und präzis so machten sich Alt und Jung auf die heisse Spur. Wohin? Mitten ins Leben und ins Vertrauen zu Dem, der es schenkt. Eben mit offenen Ohren, scharfen Augen, feiner Nase, «gspürigen» Händen, und vor allem mit viel «Lebensgwunger» und Herz. Kurz: die FlikFlak-Woche 2019 samt viel Gesang und immer wieder neuen «Bhaltis» ein lebensfreundlicher Moment im Kreis der lokalen Kirchgemeinde. Und nicht minder schön: es sieht so aus, dass 2020 ebenfalls ein Münsinger FlikFlak-Jahr werden dürfte...

Mark Lauper

Autor: Sandra Altherr     Bereitgestellt: 19.03.2019     Besuche: 39 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch