Auffahrt

DSCF8991 —  Bodenbild 1<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-muensingen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>319</div><div class='bid' style='display:none;'>2653</div><div class='usr' style='display:none;'>122</div>

Im Gottesdienst an Auffahrt machten wir uns mit Bibeltexten, Gedanken, Liedern und Musik auf eine Reise durch’s Kirchenjahr, von Weihnachten über Ostern bis zur Auffahrt und Ausblick auf Pfingsten.
Rahel Hesse,
Zentrum und Höhepunkt war ein kleines Ritual im Chor der Kirche: mit weissen, grauen und goldenen Tüchern liessen wir Jesus in einer Wolke verschwinden.
Was nun? Ist uns Jesus entschwunden? In der Wolke der Zeit? In einer Wolke von Zweifeln und Fragen?
Wir nehmen ein Bild zurück an den Platz, das eine (mystische) Antwort darauf gibt: die Dreifaltigkeitsikone von Andrej Rubljow. Vater, Sohn und Heiliger Geist sitzen an einem Tisch, jeder deutet auf den anderen, jeder sieht auf den anderen – eine Einheit in der Dreiheit. Das Besondere: die Perspektive ist umgedreht: der Fluchtpunkt liegt vor dem Bild, so dass wir als Betrachter mit hineingezogen werden, mit eingeladen sind an diesen Tisch.
Auffahrt, das heisst: Christus bleibt bei uns, der heilige Geist kommt zu uns – wir sind eingeladen in die göttliche Beziehung, eingeladen, aus der Kraft des Geistes zu leben, zu glauben und zu handeln.
Auffahrt
3 Bilder
Fotograf/-innen Jürg Marti, https://de.wikipedia.or...
3 Bilder
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch